Gebindedesign in den 1970er
CONSOLAN WETTERSCHUTZ-FARBE DAS ORIGINAL

Von Weltmeistern - die 1970er Jahre

1974 gewann Deutschland die Fußballweltmeisterschaft; ein Jahr später wurde das europäische Denkmalschutzjahr aufgerufen. Ein wichtiges Jahr für das deutsche Handwerk. Die fachgerechte Sanierung und Renovierung von altem Baumaterial schuf ein neues Betätigungsfeld für professionelle Verarbeiter. Im Fokus der Restaurierungen: das Fachwerk.

Fantastische Farbvielfalt
Historisches Fachwerk zeichnet sich durch eine regionaltypische Farbgebung aus. Das Gefach wurde entweder weiß gekalkt oder mit Jahreszahlen, Inschriften, floralen oder figurativen Elementen verschönert. Weit verbreitet war auch die farbliche Verbreiterung des Holzes, die sogenannte Begleiterfarbigkeit. In der Regel ist der Anstrich des Holzwerks um einige Zentimeter in das Gefach hineingezogen, um den Holzeindruck zu vergrößern. Durch die Farbvielfalt von Consolan Wetterschutz-Farbe ließen sich diese historischen Farbtöne nuancengenau rekonstruieren.

Hohe Wasserdampfdurchlässigkeit
Holz muss atmen, sonst führt der aufkommende Feuchtestau zu Fäulnisschäden am Holz. Insbesondere bei der Beschichtung von Fachwerkholz muss auf einen wasserdampfdurchlässigen Anstrich geachtet werden, da an der Nahtstelle zwischen Balken und Gefache häufig Feuchtigkeit in das Holz eindringt. Dieses Wasser muss entweichen. Consolan Wetterschutz-Farbe erwies sich als besonders wasserdampfdurchlässig (hier weitere Infos) - und war daher ideal geeignet für eine langfristige Sanierung von Fachwerkhäusern.

Weiter: Die 1980er Jahre


Anzeigenkampagne 1975